Aktuelle Termine siehe unter Termine

Bundesdelegiertenversammlung des hlb am 24. und 25. Mai 2019

Am 24. und 25. Mai fand die Bundesdelegiertenversammlung des hlb in Berlin statt. Der VHB nahm mit 11 Delegierten daran teil.

Am 24. Mai fand ein Kolloquium zum Thema "Die Zukunft der Professur: 12plusEins" statt. Hier wurde die geplante Aktion des hlb vorgestellt und intensiv diskutiert. Am 25. Mai wurde dann beschlossen, dass diese Aktion auch finanziell hinterlegt wird.

Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:

Mit großer Mehrheit wurde Nicolai Müller-Bromley als Präsident des hlb wiedergewählt.

Als Vizepräsidenten wurden gewählt: Franz-Xaver Boos (VHB, Hochschule Hof), Olga Rösch, Jochen Struwe und Ali Reza Samanpour. 

Delegiertenversammlung des VHB am 5./6. April 2019 in Kempten

Die Delegiertenversammlung des VHB begann am Freitag um 16:30 Uhr im Anschluss an die vorher stattfindende Programmkonferenz und endete am Samstag um 13 Uhr. Die wichtigsten Programmpunkte waren:

  • Berichte aus den Hochschulgruppen mit Aussprache
  • Bericht des Vorstands und des Schatzmeisters 
  • Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands
  • Bericht über 12 + 1 Kampagne des hlb
  • Einzelwahl der Vorstandsmitglieder
  • Leistungsbezüge & Besoldung

Programmkonferenz am 5.4.2019

Vor der Delegiertenversammlung fand am 5. April in Kempten eine Programmkonferenz, in der Politik (Ministerium, Abgeordnete), Hochschulleitungen und Professoren gemeinsam über den Spagat zwischen Wissenschaftsfreiheit und Hochschulgesetzgebung diskutierten. An dieser Konferenz nahmen unter anderem teil:

  • Dr. Schmitt-Glaeser (MR im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst)
  • Prof. Dr. Lehmann (Präsident der Hochschule Hof)
  • Prof. Dr. Plessing (Vorsitzender des VHB)
  • Prof. Dr. Löwer (Präsident der NRW-Akademie der Wissenschaften und der Künste).

Vorstandssitzung am 6. Februar 2019 in Regensburg

Die Vorstandssitzung war geprägt von Änderungsanträgen zum geplanten Hochschulgesetz, zum Hochschulpersonalgesetz und zur LUFV. Insgesamt wurden vier Themenbereiche thematisiert! Der entsprechende Antrag geht an das Wissenschaftsministerium. Die Punkte werden in der Delegiertenversammlung vorgestellt.

Im Weiteren wurde die Delegiertenversammlung besprochen. Diese wird aus einem Tagungsteil bestehen, zu der alle Professoren eingeladen werden. Im Anschluss danach beginnt die eigentliche Delegiertenversammlung.